WERTE     SCHAFFEN

Werte halten uns gesellschaftlich zusammen.
An Werte glauben wir. Für Werte setzen wir uns ein.
Werte können Entwicklung befeuern und Wohlstand schaffen.
Auch ein Unternehmen ist ein sozialer Organismus.

Daher schaffen Werte auch Unternehmenswert.

 

Eine Marke schafft Vertrauen. Wenn man sie als Unternehmen ernst nimmt. Eine Marke ist nicht einfach nur ein Instrument, um Produkte zu verkaufen und Bekanntheit zu erlangen. Das kann sie, sogar wenn man nur oberflächliches Branding betreibt. Und doch kann Sie soviel mehr: eine Marke schafft Sinn. Sie vermittelt Identifikation. Und Sicherheit.

Aber nur, und zwar ausschließlich nur, wenn ihre Werte ehrlich gelebt werden.

  • Mitarbeiter identifizieren sich mit dem Unternehmen,
  • sie widmen sich den Kunden und dem Unternehmen selbst mit mehr Engagement.
  • Das Unternehmen zieht neue Mitarbeiter wie von selbst an.
  • Das Leistungsniveau und die Qualifikation der Mitarbeiter steigt.
  • Das Unternehmen ist klar und deutlich im Markt positioniert.
  • Kunden finden Produkte oder Dienstleistungen wesentlich besser.
  • Es entsteht eine Beziehung zwischen Marke und Kunden/Interessenten.
  • Das Preisargument spielt eine wesentlich geringe Rolle.
 
 

Marken müssen heute und vor allem in Zukunft mehr leisten.

 

Aus diesen Gründen setzen wir unseren Focus bei der Markenbildung auf Markenwerte. Wir arbeiten nach einem mehrdimensionalen Modell. Damit können wir Unternehmen in ihren Innen- und Außenbeziehungen, Ihren Zielgruppen und Produkten, Ihrer Historie und ihrer Zukunft wesentlich klarer und verständlicher abbilden, als dies mit Markenrad oder Markendiamant möglich wäre. Diese Tools waren mitsamt den ganzen Positionierungsansätzen zu einer bestimmten Zeit gut und angebracht. Doch werden sie heute als eher starr und begrenzend empfunden. Sie funktionieren in der digitalen, vernetzten Welt auch nicht mehr besonders.

 
 

Sehen Sie Ihre Marke als echten, lebenden Organismus.

 

Behandeln Sie Ihre Marke so respektvoll, als wäre sie ein Lebewesen! Die Marke als ehrliches, emotionsgeladenes und bedeutungsgebendes Element wird in der digitalen Welt immer wichtiger. Denn sie ist in unserer weit entwickelten Wirtschaft mit vielen vergleichbaren Produkten und Leistungen der einzige Unterscheidungsgrund.

Begehrlichkeit war in vordigitalen Zeiten ein wichtiges Schlagwort für die Entwicklung von Marken. Das ist heute nicht mehr das wichtigste Element.

  • Auffindbarkeit
  • Unterhaltung
  • Hilfe
  • Information
  • und Belohnung

kommen als zentrale Elemente dazu. Die Gewichtung ist für einzelne Branchen sicherlich unterschiedlich. Aber diese Elemente schaffen überhaupt erst die Beziehung zwischen Kunde und Marke im digitalen Zeitalter.

Markenbildung ist Weiterentwicklung und Alternative zu

  • Branding, das nur oberflächlich und in der Bekanntheit wirkt, zudem meist von außen aufgesetzt wird
  • Employer Branding, das darunter leidet, das Unternehmen gut zu „verkaufen“, in der Praxis (und oft im Bewerbungsprozess) dann zu großen Enttäuschungen führt
  • Corporate Identity, die in starren hierarchischen Strukturen verhaftet ist und keine große Rolle in der Praxis spielt
  • Corporate Design, das nur den visuellen Aspekt berücksichtigt.
 
Go to top

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share